Veranstaltung 27.06.2013

Beteiligte KünstlerInnen:

Stef Stagel
Steffen Schlichter
Hosianah Weltfremd
Claude Horstmann

 

Stef Stagel
Performance für einen Zimmermann und einen Spielzeugkran auf dem Dach der Mangelstube
mit Blick Richtung Bahnhofsgelände Stuttgart

Ein Spielzeugkran steht auf dem Dach der Mangelstube.
Aufstieg des Zimmermanns, einen Korb tragend, auf das Dach 
über eine Leiter an der Rückseite des Gebäudes.
Zimmermann tritt auf und hockt sich zur Fernbedienung des Krans.
Er bedient den Hebel zum seitlichen Schwenken des Krans und erzeugt so eine Drehbewegung, die er mehrfach durchführt bis der Kran für das Publikum wieder in seiner vollen Breite zu sehen ist.
Anschließend bedient er den Hebel für die lotrechte Bewegung des Hakens – nach unten – nach oben … der Arm des Krans fällt nach unten.
Der Zimmermann steht auf und nimmt einen kleinen geschmückten Modellbaum, den er auf dem Kran befestigt.
Er stellt eine Flasche Wein und ein Glas parat.
Er holt einen Zettel und trägt seinen Richt-Spruch vor; an den passenden Stellen füllt er sein Weinglas und trinkt beherzt.
Er wirft er das Glas vor sich herunter, so dass es zerschmettert, bekommt Beifall und verlässt das Dach in derselben Richtung wie 
zu Anfang.

Performer: Sebastian Oßwald

ststs2

 

Steffen Schlichter
12 Rettungsdecken für Herzog Carl Alexander

“Während seiner Beerdigung (Graf Zeppelin) im März 1917 überfliegen mehrere Luftschiffe den Stuttgarter Prag-Friedhof. Einer der Giganten verliert während des Überflugs einen seiner im Durchmesser fünf Meter langen Propeller. Zu Schaden kommt dabei glücklicherweise niemand.”
Tobias Engelsing in ZEIT SPEZIAL No. 8, Februar 2014, S.20

12 Rettungsdecken gold/silber
je 160 x 210 cm
PET-Folie, Aluminium, Klebeband

ststs

 

Hosianah Weltfremd
Süß

… Eine attraktive Hofwährung schaffen – für was? Damit der Herzog seine Orgien noch pompöser zelebriert? Oder damit ich mich mächtig dünken kann? Nein, das wäre mir heute wohl unmöglich. Ich würde mit dem Denken und Fühlen von heute nicht auf säumigen Steuerzahlern herumprügeln lassen oder ihnen ihr Land wegnehmen. Nein, heute würde ich mich abgrenzen von den feinen Pinkeln und würde mit den einfachen Leuten leben. Irgendwo in einer gesellschaftlichen Lücke, in der man einen freien Kopf behalten kann. …

hosiannah3

hosiannah2

publikum

 

Claude Horstmann
reste, rest, Rest

…… die alles wörtlich nehmen
Hand und Fuß
Einmal habe ich mich nicht mehr erkannt
Einmal sagte jemand zu mir: “Du löst die Form immer auf.”
Der Sauerstoff geht bis in die Knochen
Ich denke nur von hier bis zur Wand
Ich denke nur von hier bis zur Wand
Niemals Distanz erreicht
Aber was hat der mit dem Bogen zu tun?
……..

Claude Mangelstube Still